Klapper


Klapper
Klạp|per 〈f. 21Instrument, das durch Aneinanderschlagen von zwei od. mehreren Teilen Lärm verursacht, z. B. als Kinderspielzeug, Jagdgerät u. Ä.

* * *

Klạp|per, die; -, -n [zu klappern]:
1. kleiner Gegenstand mit zwei od. mehreren beweglichen Teilen, die ein Geräusch verursachen, wenn sie aneinanderschlagen.
2. Rassel (2).

* * *

Klapper,
 
ein in vielen Arten über die ganze Erde verbreitetes Rhythmusinstrument. Es besteht aus zwei Teilen gleicher Bauart und gleichen Materials (Fruchtschalen, Muscheln, Knochen, Holz, Ton, Metall), die gegeneinander geschlagen werden (Gegenschlagidiophon). Handförmige Klapper sind bereits seit der Mitte des 3. Jahrtausends v. Chr. aus Ägypten bekannt. Zu den Klappern zählen u. a. Claves und Kastagnetten.
 

* * *

Klạp|per, die; -, -n [zu ↑klappern]: 1. kleiner Gegenstand mit zwei od. mehreren beweglichen Teilen, die ein Geräusch verursachen, wenn sie aneinander schlagen: auf der Jagd das Wild mit -n aufstöbern. 2. Rassel (2).

Universal-Lexikon. 2012.